WolfsBurger im Mayflower

Seine Spezialität sind Burger. Burger in allen Variationen, die er mit viel Geschick, Feinschmeckerzunge und vor allem mit Herzblut verfeinert hat. Egal, ob es sich um Classic-Burger handelt, um Variationen mit feinem Käse, Chilli-Cheese, Avocadocreme, Parma-Parmigiano oder um Specials wie Clubburger, Chicken- oder Fishburger. Um Kreationen mit Garnelen, Roastbeef, in der Veggie-Version mit gesunder Gerstenmalzsemmel. Bei Uli Wolf wird jeder Burger zum Erlebnis! Im American Style, gegrillt und belegt, zusätzlich mit Pommes, Country Potatoes oder mit Salat - der Koch aus Leidenschaft beweist, dass Burger nicht gleich Burger ist. Sondern ein Geschmackserlebnis. "Ich verwende nur allerbeste Zutaten, hochwertiges Fleisch vom Biobauern und Gemüse vom Markt", erklärt der Meister der exquisiten Fleischklopse. Derzeit gibt es 18 verschiedene Burger (ab 5,90 Euro), "aber ich habe noch jede Menge weiterer Ideen", verrät Uli beim gastroguide-Testbesuch. Darüber hinaus kredenzt er verschiedene Steaks, Salate und Pasta.

Seit Mai 2012 betreibt er "Wolfs-Burger" im Bistro-Stüberl Mayflower in Milbertshofen. Das Ambiente ist "Stüberl-like" gemütlich-rustikal-familär mit Theke, Holztischen und vielen Stammgästen aus dem Viertel. Vom typischen Stüberl-Besucher bis hin zu jungen Leuten, die vor allem wegen den Burgern kommen ist alles dabei. Im kleinen Biergarten vor dem Haus kann man im Freien sitzen.

"Eine perfekte Allianz", findet Mayflower-Inhaberin Marion Lucas. Sie kümmert sich um die Getränke, er um das Essen. Und wie kam Uli Wolf überhaupt auf die Hackfleischbällchen de luxe in der Semmel? "Ich mag sie selbst gerne, aber nicht diese pappigen, die gewissen Ketten anbieten, sondern knackige, gesunde und leckere. Also habe ich zuhause rumexperimentiert, so lange, bis ich zufrieden war." So verwendet er spezielle Burgerbrötchen, die extragut schmecken. Und für die Steaks ist natürlich die Aufzucht der Tiere wichtig, das Fleisch muss gut abgehangen und gelagert sein, und die Tiere sollten gesund ernährt werden. Und er versteht sein Handwerk aus dem Effeff. Jahrzehntelang hat Uli Wolf internationale Erfahrungen in diversen Küchen gesammelt, unter anderem im Maxine, dem ehemaligen Restaurant im Maxx-Kino. Anschließend war er Chef-Koch in der Eventlocation Roberto Beach, später bei einem Mexikaner in Sendling. Doch der Münchner träumte davon, sich mit Burgern & Co. selbstständig zu machen. Seine Devise: "ungewöhnliche Gerichte aus 1A Zutaten zu erschwinglichen Preisen zu bieten."
Die Burger haben uns wirklich gut geschmeckt, die Portionen sind überaus ordentlich, die Preise sehr fair. Wolfs-Burger beliefert auch Veranstaltungen und Events. Burger, Steaks und Co. gibt es auch zum Mitnehmen: einfach das Gericht mit den Beilagen nach Wahl telefonisch bestellen und dann 20 bis 30 Minuten später abholen.

Mit freundlicher Genehmigung von Daniela Schwan (Schwänchens Blog),
veröffentlicht auf www.gastroguide-muenchen.de